Die Stampe D-EEFB
Kennzeichenhistorie der SV.4C Nr. 1077
1949 – 1968
Militärkennzeichen in Frankreich: 51S-7
Sept. 1968 – Juni 1969
Private Zulassung in Frankreich: F-BJDV
25.06.1969 – 28.08.1970
Private Zulassung in England: G-AXFJ
28.10.1970 – Nov. 2009
Private Zulassung in USA: N1322T
Juni 2010
Private Zulassung in Deutschland: D-EEFB

Historie der D-EEFB im Überblick
1949
Hergestellt in Algerien
Danach Einsatz in der französischen Luftwaffe als Ausbildungsmaschine
Einsatz in Nordafrika (Algerien, bei der l‘Aéronavale)  als Marineflieger (l’aviation maritime)
1950
Einsatzort der französischen Luftwaffe: Marokko
Khouribga (Marokko)
Kennzeichen: 51S-7
Febr. 1954
Flug zur AIA nach Casablanca zur Révision Générale
Sept. 1968
Zulassung als privates Flugzeug in Frankreich
Kennzeichen : F-BJDV
Georges Kern, Strasbourg
Heute Cessna Spezialist , Strasbourg Aviation, Aérodrome, F-67500 Hagenau
1969
Fa. S.A.E. Strasbourg
25.06.1969
Stampe Aircraft Ltd. England, neues Kennzeichen:
G-AXIJ
1970
Richard Jan McCowen und Philip Meeson, England
1970 – 1974
Edward Nesselroad, California, USA
1974 – 1975
Danie und Carol Sisco, California, USA
1975 – 1979
George L. Lazik, California, USA
1976 Grundüberholung (MOH)
1979 – 1983
Carl Carlson, California, USA
1983 – 1984
James Harvey, Conneticut, USA
1984 – 1988
Roland Boice, New Mexico, USA
1988 – 1991
Brian Sherk, Indiana, USA
1991 – 1992
Buzz Hale, California, USA
1992 – 1993
Sunrise Aviation , California, USA
1993 – 2009
David Newcomer, Norfolk, Virginia, USA
ab 2009
Franz Busse, München, Deutschland

Der Doppeldecker mit dem Kennzeichen D-EEFB ist eine Stampe SV.4C mit der Werksnummer 1077. Das Flugzeug wurde in Algerien (französisches Département) in Lizenz der französischen Staatsfirma Société Nationale de Construction Aéronautique du Nord in der Firma Algérien Atelier Industrie de l’Air (AIA) gebaut und 1949 an die französische Luftwaffe Armée de l’Air ausgeliefert, der Motortyp war 4P03.
1950 wurde das Flugzeug bei der l’Aéronavale (l’aviation maritime = Marineflieger) in Nordafrika eingesetzt. Einsatzort war Khouribga in Marokko.
Nach dem 2. Weltkrieg kam der Doppeldecker in den Besitz eines französischen Aéroclubs im Zuge der 1-Franc-Verteilung. Später erwarb ihn ein Privatmann.1969 trug das Flugzeug die Kennung F-BJDV. Standort war Strasbourg.
1969 kam das Flugzeug nach England. Es erhielt die Kennzeichnung G-AXIJ.
1970 wurde das Flugzeug zerlegt und kam in die USA nach Kalifornien und wurde N-registriert: N1322T. 1976 erfolgte in Kalifornien die Grundüberholung (MOH) des Flugzeugs, es bekam eine neue Haut und Lackierung. Danach erfolgten Stationierungen in Connecticut, New Mexico und Indiana.
1993 kaufte David Newcomer die Stampe und überführte den Doppeldecker nach Norfolk in Virginia. Dort flog er die Maschine 18 Jahre lang. Die Registrierung blieb bei N1322T. Das Flugzeug war auf dem Flugplatz Suffolk Virginia beheimatet.
Der Doppeldecker flog in Amerika als Ausstellungsstück und Experimental. Das Flugzeug ist bis heute seit seinem Bau 1949 unfallfrei geflogen. Es fliegt momentan mit einen Renault 4-Zylinder-Motor 4P03 mit 145 PS Leistung.
Im November 2009 erwarb Franz-Joseph Busse, München, den Doppeldecker aus Virginia. David Newcomer zerlegte den Doppeldecker und machte ihn versandfertig für den Transport nach Hamburg. Der Transport erfolgte in einem 40-Fuß-Container. Am 1. Dezember 2009 erreichte der Container die Flugzeugwerft Roland Rigling Historische Flugzeuge in Freiburg. Dort wurde der Container entladen. Der Doppeldecker wurde grundlegend überholt und zusammengebaut und für die deutsche Zulassung vorbereitet. Neuer Heimatflugplatz der Stampe SV.4C mit dem Kennzeichen D-EEFB ist Schönberg am Chiemsee, 48.048116,12.503078, Kennung EDPK.
Anfang Juni 2010 erhielt die Stampe das „Permit to fly“.


Geschichte der D-EEFB - History Fact Sheet
[Quelle: FAA-Register und private Unterlagen]
1949 -1968
Militärische Nutzung in Frankreich
Sept.1968 bis Juni 1969
Private Nutzung in Strasbourg
Georges Kern
25.6.1969 Export nach England
9. Sept. 1970
Löschungsbescheinigung aus London
Board of Trade. Registration of aircraft
Altes Kennzeichen G-AXIJ

Letzter Besitzer in England:
Richard Ian McCowen, Bighton Manor, Bighton Alreford Hampshire
Hat Flugzeug verkauft an: Philip Meeson
Dieser hat notariell am 02.09.1979 an Edward Nesselroad in USA verkauft. Philip Meeson war nicht in die Luftfahrtrolle eingetragen.

Philip Meeson ist heute Besitzer einer Airline in England: Jet2. 1978 war Meeson 5-maliger englischer Kunstflugmeister.

Philip Meeson und Richard Ian McCowen gründeten 1970 die Firma Aircraft and Engine Ltd. sowie die Firma Stampe Aircraft USA Ltd., um die Stampe in den USA bekannt zu machen. Mit der G-AXIJ machte im Sommer 1970 Philip Meeson eine Tournee durch Kalifornien.
Okt. 1970
Import der Stampe aus England in die USA
28.10.1970
Besitzer:
Edward W. Nesselroad, 2245 Heather Lane, Newport Beach, California 9 2660

Neue Registernummer der FAA: N 1322 T
09.02.1974
Verkauf an:
Daniel E Sisco und Carol Sisco, P.O. Box 104, Artois (Glen), California 95913
17.03.1975
Verkauf an Haltergemeinschaft:
George L. Lazik, 22258-8 James Alan Circle, Chatsworth
California 91311
und
Donald Weil, 22121, Erwin Street, M 301, Woodland Hills
California 91346
1976     
Grundüberholung und neue Bespannung (von Leinen auf Folie)
Stationierung des Flugzeugs auf dem Airport Santa Paula, California
1977     
Neues Airwortiness Certificate für
Inside and outside loops, Snap rolls, Slow rolls, Inverted flights
1977  Flugvorführungen der Stampe N1322T bei der Airshow in Oshkosh  (Wisconsin)
4. Jan. 1978
Übernimmt George L. Lazik durch Kaufvertrag  den Halteranteil von Donald Weil
1. Nov. 1979
Verkauf an:
Carl Carlsen, 3284 Texas Avenue, Sini Valley, California 93063

Neuzulassung durch FAA 02.05.1980
Finanzierung des Kaufpreises durch die Bank of America
13.500 USD
1. Juni 1983
Verkauf an:
James N. Harvey, 9, Cameron Drive, Greenwich 06830
Connecticut (Nähe Rhode Island)
2. Feb. 1984
Verkauf an:
Ronald Boice, 206 N. Buena Vista Ct., Farmington,
New Mexico 87401
19. Aug. 1988
Verkauf an:
Brian L. Sherk, 3365 N Michigan Road, Plymouth, Indiana, 46563
1991
Verkauf an: Buzz Hale, California, USA
1992
Verkauf an: Sunrise Aviation , Stockton , California, USA
17.11.1993
Verkauf an:
David Newcomer, Norfolk, 4417 Wake Forest Road
Portsmouth, Virginia, 23703, USA
2009
Verkauf an:
Franz Busse, München
2010 Grundüberholung